Südafrika begeistert Puchheim

Am Dienstag, den 20.10.15, besuchte eine Gruppe südafrikanischer junger Künstler die Realschule Puchheim. Vormittags erarbeiteten 6 TänzerInnen aus Johannesburg mit Schülern und Schülerinnen der 8. Jahrgangsstufe eine bunte Performance. Abends war die Präsentation im Rahmen eines Tanz- und Percussionprogramms in der Aula der Schule zu sehen.

 

Am Dienstag, den 20. 10. 2015, fand ein Workshop, geführt durch südafrikanische junge Tänzer und Percussionisten, in den Räumen der RS Puchheim statt. In den Genuss desselben kamen 30 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8D. Zwei Lehrerinnen der Realschule, Susanne Hohler und Sabine Rother begleiteten den Vormittag. Zuerst arbeiteten die jungen Künstler mit der gesamten Schülergruppe. Mitreißende, vertrauensbildende Kennenlern und- Konzentrationsspiele, die schon zahlreiche Tanz- und Percussionselemente enthielten, begeisterten die Schüler und regten sie mit Leichtigkeit zum Mitmachen an. Später wurden die Gruppen in Percussion und Tanz aufgeteilt. Nun erarbeiteten die jungen Afrikaner mit der einen Schülergruppe einen Tanz, mit der anderen Gruppe trommelten sie - diese sollte mit ihren Percussionsinstrumenten später die Tanzgruppe begleiten. In beiden Gruppen herrschte eine entspannte Atmosphäre, die Schüler arbeiteten mit viel Spaß und Konzentration an ihren Instrumenten und Tanzschritten. Am Ende des kurzweiligen, interessanten Vormittags wurden die Gruppen zusammengeführt und es wurde enthusiastisch für die abendliche Aufführung geprobt. Allen Schülern und Lehrern wird dieser außergewöhnliche Vormittag, den wir erleben durften, in sehr schöner Erinnerung bleiben.

Am Abend boten die Tänzer, nachdem die Schüler den Anwesenden zeigen durften, was sie am Vormittag gelernt hatten, eine mitreißende eineinhalbstündige Aufführung mit Dynamik, Rhythmus und guter Laune, die das Publikum - Eltern, Schüler, Lehrer und Asylbewerber aus der nahegelegenen Turnhalle - begeisterte.

Die Wünsche, welche die Tänzer am Ende den Zuschauern mit auf den Weg gaben: „We all wish you love, peace and harmony“ hatten sich atmosphärisch schon während der Vorstellung verwirklicht.

Einhellige Meinung am Ende: Ein äußerst gelungener Abend.

 

Workshop und Abendveranstaltung wurden finanziell vom BMZ unterstützt. Organisiert wurde dies vom Förderverein in Zusammenarbeit mit der Schulgemeinschaft der Realschule Puchheim.