Von Mobbing an Schulen spricht man, wenn eine Schülerin oder ein Schüler wiederholt und über einen längeren Zeitraum negativen Handlungen eines oder mehrerer Schülerinnen und Schüler ausgesetzt ist.

Drei Merkmale sind für Mobbing zentral:

  • Die Schülerin oder der Schüler wird durch die Handlungen gezielt geschädigt.
  • Die negativen Handlungen erreichen ein bestimmtes Ausmaß, treten wiederholt auf und schädigen die Schülerin oder den Schüler länger anhaltend.
  • Es liegt ein Ungleichgewicht der Kräfte vor, sodass die betroffene Schülerin oder der betroffene Schüler alleine nicht in der Lage ist, sich aus der Mobbingsituation zu befreien.

Quelle: www.km.bayern.de

Da es sich um ein weit verbreitetes Phänomen handelt, hat sich an unserer Schule eine Projektgruppe gebildet. In dieser entstanden diese Aufklärungsvideos:

Was ist Mobbing?

https://youtu.be/4zFaUqqlG08

Was können die Beteiligten gegen Mobbing tun?

https://youtu.be/LHsVDFGIir0

Was können Eltern gegen Mobbing tun?

https://youtu.be/6Bb7_QqYQa0